Das Maschinenkonzept ist besonders geeignet zur Bearbeitung kurzzyklischer Werkstücke in mittleren und großen Losgrößen.


Die Iridium Maschinen sind Vertikaldrehmaschinen mit zwei Drehspindeln, die mit dem oben liegenden Schiebeschlitten verfahren. Sie ermöglichen gegenüber Pick-up-Maschinen gleicher Leistungsklasse eine erhebliche Steigerung der Ausbringung.  Dank des intelligenten Maschinenkonzeptes können Sie in der Produktion gleich 4-fach Zeit sparen.



Designmerkmale  der Inventhor Iridium
Eins

Schiebeschlitten: das Ziel dieses Aufbaus ist es, die Verfahrwege und die Nebenzeiten der Bearbeitung zu minimieren. Die Werkstückwechselzeit im Arbeitsraum beträgt bei der Iridium 100 nur etwa 1,5 Sekunden!
Kurze Verfahrwege --> höherer Hauptzeitanteil --> mehr Teile pro Schicht!

 
Zwei

Wenden und Umspannen außerhalb des Arbeitsraumes.
Entkopplung vom Takt --> Pufferzeiten entfallen!

 
Drei

4-achsige Bearbeitung: Bei entsprechender Teilegeometrie kann die Bearbeitungszeit durch den 4-achsigen Bearbeitungsanteil wesentlich verkürzt werden.
Bearbeitungszeit reduzieren!

 
Vier

Zweiter Be- und Endladeraum: mit der Inventhor Iridium ist eine Zweiseitenbearbeitung mit unterschiedlichen Spannmitteln in nur einem Fertigungsschritt möglich. Außerdem müssen aufeinanderfolgende Arbeitsschritte nicht optimiert werden, da der Takt nicht von der längeren Operation bestimmt wird. In jeder Spannung optimal arbeiten -->  Durchlaufzeit verkürzen!


 



 


Wie Sie die Iridium nahtlos in Ihre bestehende Fertigung einbinden können, erfahren Sie hier.

Volkswagen steigert Produktivität!

Lesen Sie den Beitrag von Volkswagen (externer Link).